Frau von Zahl

Ich mag die Tradition des Adventskalenders. In meiner Familie gab es nie einfach nur Schokolade, meine Mutter steckte jedes Jahr viel Mühe in den Adventskalender. Als ich selbst die Situation kam, Adventskalender zu verschenken, störte es mich, dass fertige Adventskalender meistens nur kleine Boxen sind, in die schon CDs oder gar Zeitschriften nicht hineinpassen. Die Idee zu einem speziellen Adventskalender-Geschenkpapier war geboren.

Gemeinsam mit dem Grafiker Angelo Stitz entwickelte ich das Label Frau von Zahl, das für typografisches Geschenkpapier steht, bei dem die tägliche neue Schriftart Teil der Adventsüberraschung ist.

2013 gab es unsere erste Kollektion, mit schwarzen Zahlen auf weißen Grund, was dem Kunden genug Spielraum für eigene Farbkonzepte und Gestaltungsideen ließ. Durch Kooperationen mit Bloggern (Links siehe unten) sowie Veröffentlichungen bei PAGE Online und 26 plus zeichen erzielten wir einen Erfolg, der uns selbst überraschte.

Nachdem die limitierte Auflage von 2013 restlos ausverkauft war, entwarfen wir 2014 eine neue Kollektion, diesmal mit weißen Zahlen auf schwarzem Grund und die Rückseite silbern bedruckt. Zusätzlich gab es eine Postkarte, die unsere entworfenen Zahlen zeigte und somit als Mini-Adventskalender funktionieren konnte.

Da ich 2015 zur Weihnachtszeit in den USA war, setzten wir das Projekt für ein Jahr aus. 2016 und 2017 konnte das Projekt erfolgreich weitergrführt werden, wurde aufgrund anderer Verpflichtungen 2018 leider beendet.

Veröffentlichungen

2013
Kathastrophal: Advent, Advent
Angelo Stitz auf Behance zur Kollektion 2013
Mintlametta: Zahlen malen
Fräulein Klein: Origami-Adventskalender
Piepmatz: DIY: Adventskalender mit Typo

2014
Kathastrophal: Adventskalender für Typografie-Liebhaber
Mädchenmitherz: DIY Diamanten
Mädchenmitherz: Adventskalendertütchen
aentschies Blog: DIY Weihnachtskalender
Angelo Stitz auf Behance zur Kollektion 2014

frauvonzahl A4
frauvonzahl A3
postkarte
frauvonzahl 2013
frauvonzahl 2013

Veröffentlicht von elenabraun

Medienkulturanalyse-Studentin, Köln.